Generalversammlung der Vereinigung Chinesischer Unternehmen in Österreich 2018

  • On 2018-03-16

Am 15. März 2018 wurde die Generalversammlung der Vereinigung Chinesischer Unternehmen in Österreich 2018 erfolgreich abgehalten, an der über 20 Vertreter anwesend waren.
In der Eröffnungsrede berichtete Herr Gao Xingle, Wirtschaftsrat der Botschaft der Volksrepublik China, über den positiven Fortschritt in den Chinesisch-Österreichischen Beziehungen, die beidseitig häufigen Besuche hohen Ranges sowie über die lobenswerte Entwicklung der Zusammenarbeit bei Investitionen. Vor kurzem hat die Vereinigung ihre eigene Plattform für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit für interne Angelegenheiten erstellt.

Herr Xu Jiandong, Präsident der VCUOe, lieferte eine Arbeitsbilanz für das Jahr 2017. Er fasst die Errichtung der VCUOe als Meilenstein in den Chinesisch-Österreichischen Beziehungen auf. Im Jahr 2018 wird die Vereinigung ihre Öffentlichkeitsarbeit verstärken, aktiv an der Organisation von Veranstaltungen mitwirken und ihre Funktionen ausbauen, um somit ihren Umfang zu erweitern und dadurch mehr Mitgliedsunternehmen aufnehmen zu können.

Huawei Technologies Austria GmbH lieferte an der Generalversammlung eine Zusammenfassung der finanziellen Lage der Vereinigung für das Jahr 2017. Nach einer Wahlabstimmung wurde einvernehmlich beschlossen, dass die Bank of China (Hungary) Close Ltd. Vienna Branch, ZTE Austria GmbH, Huawei Technologies Austria GmbH, FACC AG und ATB Austria Antriebstechnik AG weiterhin die Verantwortung des Vorstands übernehmen werden. Air China Limited, Vienna Office und CRRC ZELC Verkehrstechnik GmbH werden als Rechungsprüfer der VCUOe bestellt. Außerdem wurde im Zuge der Generalversammlung beschlossen, dass die Vereinsstatuten teilweise geändert werden sollen.

 

0 Kommentare