Spatenstich Aihai Minerals Europe GmbH

  • On 2019-07-02

Am Morgen des 2. Juli 2019 fand in Traboch im steirischen Leoben ein Spatenstich der von Österreich finanzierten Aihai European Factory statt. Das Projekt hat ein Investitionsvolumen von 16,8 Millionen Euro und soll im Oktober 2020 mit einer Gesamtfläche von 34.000 Quadratmetern fertiggestellt und in Betrieb genommen werden. Chinesischer Botschaftsrat für Wirtschaft Gao Xingle, Qi Ying, Generaldirektor der Liaoning Aihai Group, Li Tiemin, Generaldirektor der österreichischen Tochtergesellschaft, Gouverneur der Steiermark, Mitglied des Bundesparlaments, Bürgermeister von Trabakh, Clara, Der Direktor der Fabrikbaupartei, die Strab Bag Group, nahm an dem Treffen teil und hielt eine Rede. Knapp 70 Vertreter der chinesischen Regierung und der Wirtschaftsgemeinschaft nahmen an der Veranstaltung teil.

In seiner Rede sagte General Manager Qi Ying, dass die Aihai Group mit Tausenden von Mitarbeitern eines der größten Unternehmen in der Talkproduktion und -verarbeitung in China ist und in den letzten Jahren das Tempo der Internationalisierung beschleunigt und eine Reihe von Vertriebsgesellschaften in Übersee gegründet hat.

Geschäftsführer Li Tiemin bedankte sich bei allen Kreisen für die tatkräftige Unterstützung und sagte, dass Traboch erster Standort außerhalb Asien sei, das die lokale Kultur respektiere, sein Geschäft aktiv ausbaue.

Botschaftsrat Gao Xingle gratulierte der Fabrik zum Spatenstich und förderte aktiv die freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen China und Österreich. Es bleibt zu hoffen, dass die von China finanzierten Unternehmen in Österreich weiterhin Anstrengungen unternehmen, um neue Beiträge zur Entwicklung der Beziehungen zwischen China und Österreich zu leisten und gegenseitigen Nutzen und eine Win-Win-Zusammenarbeit zwischen China und Österreich zu erzielen.

 

0 Kommentare